Der TSV - wie geil ist das denn...
Beschnittmaske für Imagebild

Gute Havelser verlieren in Meppen mit 0:2

Das erste Spiel der Topspiel-Tage des TSV gegen den Tabellenführer SV Meppen ging vor 3.011 Zuschauern im Emslandstadion zu Meppen mit 0:2 (0:1) für die Kiene-Elf leider verloren. Dabei brachte Mirco Born die Blau-Weißen früh in Führung. Für Diskussionsstoff sorgte kurz darauf das Foul von Jovan Vidovic an Deniz Undav, der frei vor SVM-Keeper Benjamin Gommert auftauchte. Obwohl Vidovic klar letzter Mann war, beließ es der junge Schiedsrichter Timo Hippel bei einer gelben Karte für den Übeltäter. In der Folge spielten die Havelser Jungs weiterhin gut, mussten zum Schluss aber alles nach vorne werfen und so erzielte Jens Robben den Lucky Punch für den Tabellenführer, der nun 14 Punkte Vorsprung auf den Zweiten ETSV Weiche Flensburg hat.
Spielbericht folgt!

 

Der nächste Gegner: SV Meppen

Es ist das Spitzenspiel des 27. Spieltags in der Regionalliga Nord: Am Samstag um 16:00 Uhr gastiert der Tabellendritte TSV Havelse beim Tabellenführer SV Meppen. Bereits das Hinspiel war furios: Am 10. Spieltag brachte Marius Kleinsorge die Meppener in der 38. Minute in Führung. In der zweiten Hälfte drehten die Havelser durch Tore von Cetin Erbek und Daniel-Kofi Kyereh das Spiel, ehe Mirco Born dem SVM durch seinen Treffer zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit den Punkt doch noch retten konnte. Seitdem hat sich der SVM an der Tabellenspitze etabliert, und auch die Winterpause ließ die Meppener bislang nicht wirklich aus dem Tritt kommen: Zwar setzte es gegen den FC St. Pauli U23 eine deutliche 0:4-Klatsche, doch die restlichen Spiele konnten bislang gewonnen werden, unter anderem auch das enorm wichtige Spiel gegen den Verfolger VfB Lübeck (2:1), der ebenfalls einen Antrag auf Erteilung der Zulassung zur 3. Liga gestellt hat. Vor 5.213 Fans im Meppener Stadion brachte Toptorjäger Benjamin Girth den SVM bereits in den ersten 22 Minuten auf die Siegerstraße, dem Anschlusstreffer von Gary Noel folgte kein weiterer der Lübecker. Gegen den TSV steht nun die nächste schwere Aufgabe für die Neidhart-Elf auf dem Programm. Auch die Havelser Jungs befinden sich, trotz der Niederlage am vergangenen Freitag, bislang in guter Verfassung. Die Gesamtbilanz in der Regionalliga Nord liest sich aus Garbsener Sicht weiterhin hervorragend: Von neun Spielen verlor der TSV lediglich eines, drei Spiele endeten Unentschieden und ganze fünf Spiele entschieden die Rot-Weißen für sich. Auch die Torbilanz fällt mit 22:11 Toren äußerst positiv für die Garbsener aus. Selbst wenn die Havelser in Meppen zu Gast waren, zeigt die Bilanz von 9:4 Toren, dass sich die Kiene-Elf im Emsland nicht verstecken braucht. Somit sind die Weichen gestellt für einen spielerischen Leckerbissen der Regionalliga Nord gegen ein Topteam!

 

 

Hannover 96 verpflichtet Breitenreiter

Der Zweitligist Hannover 96 hat am Montag die Verpflichtung von André Breitenreiter als neuen Cheftrainer bekanntgegeben. Damit kehrt der 43-jährige Fußballlehrer zurück in die Region Hannover, wo 2011 sein Weg als Trainer startete.
Unvergessen seine erste Station beim TSV Havelse, wo er 2010 seine aktive Karriere mit dem Aufstieg in die Regionalliga Nord beendete. In der Winterpause übernahm er dann das Traineramt, schaffte sensationell noch den Klassenerhalt. 2012 war der Garbsener Club bundesweit in den Schlagzeilen, als Breitenreiter den TSV zur Pokalsensation gegen den 1. FC Nürnberg führte. Am Saisonende scheiterten die Rot-Weißen denkbar knapp an der Regionalliga-Meisterschaft in einem wahren Endspiel in Kiel. Holstein schaffte damals, vor vier Jahren den Aufstieg und Breitenreiters Weg führte zum SC Paderborn in die 2. Bundesliga. Nachdem der 96-Pokalheld im Sommer beim FC Schalke 04 freigestellt worden war, kehrt er nun in Hannover an die Seitenlinie zurück.
„Hannover 96 hat eine Trainerentscheidung getroffen, die es zu respektieren gilt. Dass die Wahl auf André Breitenreiter als Nachfolger Daniel Stendels gefallen ist, der beim TSV Havelse seine Trainerkarriere so erfolgreich begonnen und sich große Verdienste erworben hat, erfüllt uns mit besonderem Stolz.“, freut sich Liga-Geschäftsführer Stefan Pralle. „Unseren Freunden von Hannover 96 und ganz besonders André Breitenreiter drücken wir alle Daumen, dass der sofortige Wiederaufstieg ins Fußballoberhaus Wirklichkeit wird“, so Pralle weiter.

Nachholspiel bringt Topspiel-Tage

Der Norddeutsche Fußballverband hat das ausgefallene Gastspiel der Havelser Jungs beim VfB Lübeck neu angesetzt. Nun wird die Partie am Dienstag, 28. März, um 19.30 Uhr angepfiffen. Grund für die Ansetzung unter der Woche ist, dass das eigentlich favorisierte Osterwochenende keine Möglichkeit eines Nachholspiels in Lübeck zulässt. An Ostermontag findet nämlich ein Junioren-Länderspiel an der Lohmühle statt, der DFB sperrt das Stadion hierfür - wie auch im DFB-Pokal üblich - bereits eine Woche im Vorfeld. 
Für den TSV Havelse bedeutet das nicht nur einen enormen Aufwand - alle Spieler gehen einem Beruf, einer Ausbildung oder einem Studium nach - sondern auch eine wahre Topspiel-Woche. Denn binnen neun Tagen warten auf den derzeit auf Platz vier stehenden Club aus Garbsen nun die Duelle gegen den SV Meppen, Weiche Flensburg und eben jene Lübecker - und damit das Aufeinandertreffen mit den Top 3 der Regionalliga Nord.
Auch das Heimspiel gegen den ETSV Weiche am 28. Spieltag, sowie die Partie beim Lüneburger SK Hansa in der Woche darauf wurden fixiert. Hier gab es keine Änderungen an der geplanten Anstoßzeit, beide Spiele finden sonntags statt. 
Den kompletten Spielplan gibt es hier.

Neue Geschäftsstellen-Öffnungszeit der Fußballsparte

Dienstag

18-19 Uhr

Lust Trainer zu werden?

Bis zur U17 suchen wir motivierte Co-Trainer.

Bewerbungen unter spartenleitung@tsv-havelse.de

Unser Hauptsponsor

Unser Ausrüster

Mach' mit! TSV-Familie soll wachsen

TSV sucht Verstärkung für das Team hinter dem Team. Egal ob Betreuer, Kassierer, Ordner oder Kameramann für die Aufzeichnung der Spiele zur Videoanalyse - wir suchen Unterstützung.
Wer schon immer einmal hautnah an einem Team Fußball-Luft schnuppern wollte, für wen der TSV schon immer etwas ganz besonderes war oder auch noch etwas spezielles werden soll - Mach' mit und sei dabei!
Interessenten können sich per E-Mail an info@tsv-havelse.de  oder auch telefonisch unter 05137/9800900 melden.
Eine Übersicht der gesuchten Teilbereiche sowie die dazugehörigen Aufgabenbeschreibungen sind hier aufgelistet.

Copyright © 2017 by i!de Werbeagentur GmbH